über mich



Zertifizierte Yogalehrerin

Entspannungstrainerin


2013 - Start der eigenen Yogapraxis; Bikram-Yoga, später Hatha, Ashtanga, Yin

2018 - Zertifizierung zur Yogalehrerin

2019 - Zertifizierung zur Schwangeren-Yogalehrerin, Senioren-Yogalehrerin & Yin Yoga-Lehrerin

regelmäßige Teilnahme an weiterbildenden Workshops, ua. in den Bereichen Anatomie und Physiologie


Ursprünglich habe ich zu praktizieren begonnen, weil ich neugierig war auf dieses "Yoga", von dem alle sagten, es sei so anders, es wäre nicht zu vergleichen mit Gymnastik, Turnen oder Fitness. Es würde das eigene Wohlbefinden merklich verbessern, Verspannungen lösen und obendrauf Spaß machen. Ganz schön hoch, die Erwartungslatte :-) aber nach kurzer Zeit konnte ich mich selbst davon überzeugen - Yoga ist es tatsächlich, dieses Wundermittel. Zu Beginn ist die ganze Situation vielleicht ein bisschen ungewohnt, die Bewegungen neu und die Bezeichnungen erinnerten mich viel eher an einen Besuch im Zoo als an Körperübungen - wären da immerhin der Schmetterling, die Taube, die Heuschrecke oder auch Kamel, Hase und Hund. Aber die Verwunderung verschwand rasch, es stellte sich zunehmende Begeisterung ein und sie hat mich nie wieder losgelassen.

Was mich begeistert, mir hilft, das könnte doch auch anderen gut tun? Unter dieser Prämisse habe ich damit begonnen, sanfte Körper- und Atemübungen auch in der Arbeit mit meinen KlientInnen - ich bin klinische und Gesundheitspsychologin (www.schuh-benes.at) - anzuwenden und ihnen damit ein Stück weit Werkzeuge zur Selbsthilfe mitzugeben. Auch hier hat mich Yoga nicht enttäuscht, es verbessert die Stimmung, es wirkt angstlösend, es hilft dabei, sich auf das Hier und Jetzt zu fokussieren und es erdet. Es hilft uns auch dabei, uns (besser) zu spüren. Um meiner Tätigkeit eine solide Basis zu verleihen, habe ich mich letztlich dazu entschieden, die zertifizierte Ausbildung zur Yogalehrerin zu absolvieren und konnte mir dadurch natürlich noch jede Menge zusätzliches Wissen aneignen. Mein Durst ist jedoch nicht gestillt, ich nehme weiterhin regelmäßig an Workshops und Kursen teil und gebe weiter, was meinen KundInnen (und KlientInnen) gut tun könnte.